Da wir sehr viel Zeit miteinander auf engstem Raum verbringen, ist es wichtig, sich zu Hause kleine Auszeiten zu nehmen, um zumindest ein bisschen Abstand voneinander zu bekommen:

  • Vereinbaren Sie gemeinsam, welches Zimmer der Rückzugsort sein könnte und wer diesen Raum wie lange für sich ganz alleine nutzen darf.
  • Jeder in Ihrer Familie soll die Möglichkeit haben, diesen Raum zu nutzen und entscheidet selbst, was er macht: Musik hören, lesen, auf dem Bett oder Boden liegen und entspannen, in Ruhe Kaffee trinken, mit Freunden ungestört am Telefon reden, den Gedanken freien Lauf lassen oder einfach nichts tun.
  • Auch wenn Sie alleine leben, ist es wichtig, sich Auszeiten zu gönnen: Gehen Sie in ein anderes Zimmer, um Abstand von Ihrem Alltag zu bekommen und um so auch für eine räumliche Veränderung zu sorgen.
  • Wenn Sie eine kleine Wohnung haben oder zeitlich gerade keine Auszeit schaffen, dann nutzen Sie doch die Zeit im Bad für ein Entspannungsbad oder eine Shower-Power:

Expertentipp: U. Adami (Wien):
Shower-Power: Verbinden Sie sich zu Beginn des Duschens mit Ihrem Atem. Machen Sie 3 tiefe Atemzüge und lenken Sie dann die Aufmerksamkeit auf das Ausatmen. Stellen Sie sich nun vor, dass Sie beim Ausatmen alle negativen Gedanken und Gefühle wie Ängste, Ärger, Sorgen oder Anspannung ausatmen. Atmen Sie es in der Vorstellung über Ihren ganzen Körper aus und spülen Sie es mit Hilfe der Dusche weg.
Diese und weitere Übungen sind auch als 21 Tage-Challenge anwendbar. 21 Tage deshalb, weil es meist 21 Tage braucht, bis sich in unserer Gehirnstruktur neue Abläufe anlegen.

  • Versuchen Sie aber auch immer wieder, sich kurze spontane Auszeiten während des Tages zu gönnen. Erklären Sie Ihrer Familie, dass Sie ein paar Minuten für sich alleine benötigen: Atmen Sie ein paar Mal tief ein und aus und versuchen Sie dabei, etwas Abstand zu gewinnen.
  • Machen Sie ein Fenster auf, gehen Sie auf den Balkon oder die Terrasse und lassen Sie sich für 10 Minuten die Sonne ins Gesicht scheinen. Wenn unser Körper Sonnenlicht aufnimmt, werden mehr Glückshormone produziert und unsere Laune steigt.

Manchmal hilft es schon, Stresssituationen zu vermeiden, indem man sich, wenn auch nur für kurze Zeit, aus dem Weg geht. Mit etwas Abstand sieht man Dinge anders. Außerdem tanken Sie während Ihrer Auszeit Kraft für die nächsten Herausforderungen.

Wir möchten helfen und stellen deshalb unsere App ab sofort 50 Personen GRATIS für 6 Wochen zur persönlichen Stresskontrolle zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund und entspannt,
Ihr ABIOS Team!


Hier bekommen Sie noch einen kleinen Einblick zu den Möglichkeiten mit der ABIOS-App… 

Mehr zu Ihrer digitalen Stress- und Vitalstatuskontrolle finden Sie auch unter ABIOS.coach.

Hinweis: Die Informationen auf den ABIOS-Seiten ersetzen in keinem Fall eine professionelle medizinische Beratung oder Behandlung.
Bei Krankheits-Symptomen folgen Sie bitte unbedingt den Anweisungen des Gesundheitsministeriums oder kontaktieren Sie Ihren Arzt!